Rennrad Touren

In den Appartementhäusern Berghi bieten wir Ihnen alles, was Sie als Radfahrer für Ihren Sporturlaub benötigen. In unserer Fahrradgarage steht Ihnen verschiedenes Fahrradzubehör zur Verfügung, wie Luftpumpe, Wasser und Hilfsmittel zur Fahrradreinigung. An der Rezeption bekommen Sie sämtliche nützliche Informationen und Broschüren mit Beschreibungen der Radwegtouren. Außerdem können Sie sich mit Energieriegeln und Sportgetränken versorgen. Im Haus Berghi ist auch ein lizenzierter Aushilfslehrer MTB II beschäftigt. Sie haben auch die Möglichkeit Fahrräder und Fahrradausrüstung zu mieten.

Die günstigsten Unterkunftsmöglichkeiten für Radfahrer sind zwei Pakete mit Unterkunft + Fahrradfahren. Das große Paket beinhaltet 7 Übernachtungen und 6 geführte Touren, das kleine Paket enthält 4 Übernachtungen und 3 geführte Touren. Der Preis pro Paket fängt bei 222 EUR für das kleine und 322 EUR für das große Paket. Da die Preise saisonbedingt gestaltet werden, schicken Sie uns bitte Ihre Nachfrage für das aktuellste Angebot.

Unser Angebot umfasst:

  • geführte Touren (einige Grundtouren werden auf der Website vorgestellt, doch es gibt noch mehrere Möglichkeiten)
  • mehrtägige Touren
  • Mieten von GPS-Navigationsgeräten für selbstgeführte Touren
  • Fahrtechnikkurse im Fahrradpark

TOUR 1: STURMFAHRT

Die beliebteste klassische Fahrradtour auf der Route des jährlichen Fahrradwettkampfs ist bestimmt die Sturmfahrt auf den Pass Vršič. Die Route verläuft am Hotel Lek vorbei, steigt dann am See Jasna steil hinauf, an der Hütte Mihov dom, Hütte Koča na gozdu, am Ruheplatz des Felsengesichts Ajdovska deklica und an der Hütte Tonkina koča vorbei bis zur 24. Serpentine, wo das Ziel ist. Die schnellsten Fahrer erreichen dieses Ziel in etwas mehr als 30 Minuten. Welche Zeit können Sie erreichen?

Gesamtanstieg: 800 m
Länge: 24 km
Schwierigkeitsgrad:     
Tourenart: Rennrad, Trekking

TOUR 2: SCHLACHTEN AM ISONZO

Routenverlauf: der Pass Vršič – Predel (Mangart) – Kranjska Gora

Der erste Teil der Rote verläuft gleich wie bei der Tour Sturmfahrt. Dann fährt man statt nach Kranjska Gora zurück ins unversehrte Tal des Flusses Isonzo bergab, an dessen Quelle vorbei und durch das Trenta-Tal Richtung Bovec. Kurz vor dem Ort Bovec biegt man rechts in Richtung Festung Kluže ab und setzt die Fahrt nach Log pod Mangartom und Strmec fort. Nach dem Anstieg auf den Predilpass (Predel) fährt man am See Rabeljsko jezero vorbei bis nach Tarvis (Trbiž) bergab und kehrt auf dem Radweg nach Kranjska Gora zurück. Die Adrenalinbegeisterten können vor Predilpass noch den Berg Mangart ersteigen.

Gesamtanstieg: 800 m
Länge: 111 km
Schwierigkeitsgrad:     
Tourenart: Rennrad, Trekking

TOUR 3: ZWISCHENAUFENTHALT FÜR CREMESCHNITTE

Auf dem Radweg fährt man bis nach Mojstrana bergab und setzt die Fahrt auf dem neuen Radwegabschnitt bis nach Jesenice fort. Dort fährt man durch die Stadt und biegt nach Žirovnica ab. In Richtung Lesce gelangt man nach Bled. Dann lohnt sich ein Zwischenaufenthalt für die traditionelle Bleder Cremeschnitte, von der in den letzten 60 Jahren über 12 Millionen Stück verkauft wurden! Die köstliche Cremeschnitte gibt Energie für den Aufstieg zum Ort Gorje, von wo man in Richtung Jesenice bergab fährt und die Tour auf dem Radweg nach Mojstrana und Kranjska Gora fortsetzt.

Gesamtanstieg: 700 m
Länge: 82 km
Schwierigkeitsgrad:     
Tourenart: Rennrad, Trekking

TOUR 4: DREI LÄNDER

Auf dem Radweg Richtung Rateče und Podkoren fährt man bergab nach Tarvis (Trbiž) und setzt in Richtung Val Brune fort. Am Ende des Dorfes biegt man links ab, fährt auf der Route der alten Eisenbahn bis nach Pontebe, wo der Aufstieg auf den Nassfeldpass folgt. Vom Pass fährt man bergab ins Tal auf dem Radweg bis nach Arnoldstein. Auf der Ortsstraße gelangt man bis zum letzten, sehr anspruchsvollen Aufstieg auf den Wurzenpass (Korensko sedlo). Nach kurzem, sehr steilem Aufstieg (max. Neigung 18 %), der für jeden, noch so gut vorbereiteten Radfahrer eine Herausforderung ist, fährt man bergab nach Podkoren, von wo man auf dem Radweg nach Kranjska Gora zurückkehrt.

Gesamtanstieg: 2000 m
Länge: 125 km
Schwierigkeitsgrad:     
Tourenart: Rennrad, Trekking

TOUR 5: ZUM KAFFEE

Auf dem Radweg Richtung Rateče und Podkoren fährt man bergab nach Tarvis (Trbiž), wo man am Bahnhof Rochtung Stadtzentrum abbiegt und sich einen guten italienischen Kaffee gönnt. Aus Tarvis kehrt man auf derselben Strecke mit leichtem Aufstieg wieder zurück und biegt auf der Kreuzung rechts Richtung Weißenfelser Seen (Belopeška jezera). Nach kurzem Aufstieg gelangt man zum ersten See und man setzt auf der Straße bis zum zweiten See fort, wo man umkehrt und auf derselben Strecke nach Kranjska Gora zurückkehrt. Wenn man noch genügend Kraft hat, kann man bei der Rückkehr noch die Sprungschanzen in Planica besuchen (zusätzliche 2 km und knapp 100 Höhenmeter).

Gesamtanstieg: 600 m
Länge: 47 km
Schwierigkeitsgrad:     
Tourenart: Rennrad, Trekking